The Essex Serpent Review: Prächtige, übernatürliche Gothic-Romanze

Die Tonhöhe: England der 1890er: eine Zeit, in der der rasche Aufstieg wissenschaftlicher Erkenntnisse – Medizin, Technologie, Archäologie – mit christlichem Aberglauben und Märchen kollidierte. In der Mitte steht Cora Seaborne (Claire Danes), eine Frau, die kürzlich von einem wohlhabenden, missbräuchlichen Ehepartner verwitwet wurde und die Gelegenheit sieht, herauszufinden, wer sie ist und was sie wirklich vom Leben will.

Ein zufälliger Bericht aus Essex gibt ihr die Chance: Eine geflügelte „Schlange“ mit Reißzähnen schnappt sich Berichten zufolge Menschen außerhalb der verschlafenen Hafenstadt Aldwinter. Bewaffnet mit ihrem Verstand, ihrem Interesse am „Naturalismus“, ihrem neugierigen Sohn Francis und der abenteuerlustigen Magd/Begleiterin Martha (Hayley Squires) verlässt Cora ihr bequemes Leben in London, um das Rätsel ein für alle Mal zu lösen.

Aber sie gerät schnell in Konflikt mit den paranoiden, gottesfürchtigen Menschen der Stadt, die sie schnell verdächtigen, als die Zahl der Leichen zu steigen beginnt. Ihr einziger Trost ist der Pfarrer der Stadt, Will Ransome (Tom Hiddleston), der seine Neugier auf Coras Suche mit der Pflege seiner todkranken Frau Stella (Clémence Poésy) ausgleicht. Schon bald wird es weniger wichtig, ob die Kreatur existiert oder nicht, als die menschlichen Liebes-, Hass- und Glaubensvorstellungen, mit denen Cora und Will zu kämpfen haben.

Eine befreite Frau: Roman von Sarah Perry aus dem Jahr 2016 Die Essex-Schlange war ein überraschender Hit, eine knisternde Gothic-Romanze mit mehr als einem Hauch von Übernatürlichem, voller natürlichem Leben und der religiösen Paranoia, die mit dem Unbekannten einhergeht. Zu ihrer großen Ehre, Perry (die ihren eigenen Roman adaptiert), Co-Autorin Anna Symon (die Serie 2019 Tiefes Wasser) und Regisseur Clio Barnard (Dunkler Fluss – Ich spüre ein Thema) fangen diesen sich windenden, nachdenklichen Geist des Buches in sechs rasanten Episoden ein, getragen von einer unglaublichen Besetzung und einem taktilen, sensiblen Filmemachen.

Auch Lesen:   Dirty Heads' 2022 Tour: See the Dates

Seien Sie gewarnt: Dies ist kaum die Art von viktorianischen X Dateien Pastiche, die frühe Trailer und die Logline implizieren könnten. Die titelgebende Schlange, die die Menschen in Aldwinter terrorisiert (und ihre Kinder in einer schaurigen Sequenz scheinbar in Anfälle kollektiver Psychose schickt), kann existieren oder auch nicht; Cora glaubt es, ihre idealistische Suche wird zumindest ein wenig von ihrer Suche nach einem Sinn angetrieben, nachdem sie endlich dem Gefängnis gesellschaftlicher Erwartungen entkommen ist. Will hingegen hält es für einen Mythos, paradoxerweise sogar in seinem tiefen und beständigen Glauben skeptisch.

Die Essex-Schlange (Apple TV+)

Die Essex-Schlange (Apple TV+)



You're looking at an article about The Essex Serpent Review: Prächtige, übernatürliche Gothic-Romanze<br /> . You can also see a video about Nikita Play with Balls Kids ride on toy cars and play with Mom that you might like.


Video Details:
Title : Nikita Play with Balls Kids ride on toy cars and play with Mom
Artist Name : Vlad and Niki
Duration : 10:36
Video Size : 14.56 MB
Watch on Youtube

Collection of videos where Vlad and Nikita play with balls, Children ride on toy cars and play with their mother.

Please Subscribe!

VLAD Instagram - bit.ly/2GXWsYq
NIKITA Instagram - bit.ly/2GXXgfU