Rezension: Mrs. Harris geht nach Paris

Frau Harris geht nach Paris

Studio: Fokusfunktionen
Antonius Fabian

17. Juli 2022

Web-exklusiv
Lesezeichen setzen und teilen

Frau Harris geht nach Paris– basierend auf Paul Gallicos Roman von 1958 – ist der Inbegriff des Sonntags-Matinee-Films, voller Charme von Anfang bis Ende. Aber unterschriebene Charaktere, unterentwickelte Handlungsstränge und niedrige Einsätze verhindern, dass der Film eine greifbare Wirkung entfaltet.

Der Film spielt in den 1950er Jahren und folgt Mrs. Harris (Lesley Manville), einer verwitweten Putzfrau, die der Welt mit einer positiven Einstellung begegnet, unabhängig davon, ob der Gefallen erwidert wird. Ihre einfache tägliche Routine entwirrt sich, als sie die Mode von Christian Dior entdeckt und sich danach sehnt, eines der 500-Pfund-Kleider für sich selbst zu kaufen. Eine glückliche Wendung der Ereignisse verschafft Mrs. Harris das Geld, das sie für den Kauf benötigt, und sie fliegt nach Paris, um sich ihre Träume zu erfüllen.

Von dort bringt Mrs. Harris ihren festlichen britischen Geist in die Haute-Couture-Kultur von Paris – sehr zum Entsetzen einiger von Christian Diors allzu wertender Kundschaft aus der Oberschicht. Auf ihrem Weg kreuzt sie die Wege einer Vielzahl von Charakteren, darunter das Topmodel des Unternehmens, Natasha (Alba Baptista), den schüchternen Buchhalter André (Lucas Bravo) und die überkritische Managerin Claudine (Isabelle Huppert), und beeinflusst ihr Leben auf bedeutsame und unerwartete Weise.

Frau Harris geht nach Paris‘ gutherziger Geist ist sein größter Erfolg. Mrs. Harris bringt einen Paddington-artigen Ansatz mit, um ihre Pariser Reise anzugehen, hört nie auf, sich darum zu kümmern, was jemand von ihr denkt, und bleibt nie zu lange wütend auf jemanden – selbst wenn es gerechtfertigt wäre. Das Ergebnis: ein Film, der einen inhärenten Sinn für Sympathie hat, selbst wenn die Handlung nicht funktioniert oder bestimmte Charakterentscheidungen sich ungerechtfertigt anfühlen. Hindurch Frau Harris, es gibt keine hohen Einsätze, keine echten Konflikte und keine Botschaften über den Klassenkampf, in den die Figur verwickelt ist. Daher wäre es nicht unangebracht, den Film als eine ältere, britisch geprägte und etwas anspruchsvollere Version von zu beschreiben Emily in Paris.

Während diese luftige Qualität macht Frau Harris geht nach Paris unglaublich sehenswert, schnelllebig und einnehmend, macht es das Seherlebnis auch etwas leer. Es ist schwierig, in die Charaktere zu investieren, die Mrs. Harris umgeben, weil keiner von ihnen sich wie echte Menschen anfühlt. Sogar Claudine, die technische „Bösewichtin“ des Films, ist eine so düstere und leblose Figur, dass ihr wertender Blick und ihr hinterhältiges Verhalten nicht im Geringsten bedrohlich wirken. Diese nachlässigen Charaktere machen die Abenteuer von Mrs. Harris unerfüllt, da es praktisch keine Spannungen zwischen ihr und irgendjemandem um sie herum gibt. Die Dinge laufen einfach immer gut und beseitigen die Spannung, die nicht unbedingt notwendig ist, um den Film unterhaltsam zu machen, aber notwendig ist, um ihn sinnvoll zu machen.

Trotzdem sind die Schauspieler in Frau Harris geht nach Paris scheinen eine tolle Zeit zu haben. Manville ist exzellent in ihrer Darstellung von Mrs. Harris, sie bringt die muntere Energie der Figur und ihren „Go get ’em“-Geist absolut auf den Punkt. Baptista und Bravo haben in ihren Nebenrollen eine Menge Chemie, was es umso enttäuschender macht, dass ihre romantische Nebenhandlung nicht weiterentwickelt oder mehr Bildschirmzeit erhält. Gleiches gilt für Huppert, die auch in ihrer eingeschränkten Rolle liefert. (www.focusfeatures.com/mrs-harris-goes-to-paris)

Autorenbewertung: 5.5/10

You're looking at an article about Rezension: Mrs. Harris geht nach Paris<br /> . You can also see a video about The Real Story of Paris Hilton This Is Paris Documentary that you might like.


Video Details:
Title : The Real Story of Paris Hilton This Is Paris Documentary
Artist Name : Paris Hilton
Duration : 45:12
Video Size : 62.07 MB
Watch on Youtube

We thought we knew Paris Hilton. We were wrong. This is the untold true story that shaped the woman, and the iconic character she created.

Text PARIS to 833-240-3728 for updates

0:00 Intro
5:20 Paris’ Early Years
12:00 Nicky Weighs In
16:37 A Crazy Lifestyle
31:25 Nightmares
44:28 The Teenage Years
51:08 Bad Relationships
1:09:53 Stories of Abuse
1:20:50 Survivors Reunion
1:30:02 Breaking the Silence
1:37:45 Telling Mom The Truth
1:42:02 Credits

Auch Lesen:   Starcrawler teilen Video zur neuen Single „Stranded“