Musikkritik: Sorrot – Winter, im ShakingGodspeed.com

„Sorrot“ aus Finnland entfaltet seine Kunstfertigkeit in einem faszinierenden Ambient-Stück. Tiefe elektronische Klanglandschaften, die sich langsam aber stetig zu einer lebendigen Melodie hin zum unerwarteten Finale entwickeln. Entdecken Sie einen persönlichen Ansatz in der Produktion, inspiriert von der Natur und ihren Kräften.“

Wunderschönes Instrumental mit Elementen aus Ambient, Post-Classic und Electronica. Dieses Lied wurde von einem Schneesturm im Winter 2021 inspiriert und entwickelt sich langsam wie fallende Schneeflocken. In Sorrots Musik spürt man die Inspiration der Natur. Dies wird Teil der kommenden 4-Song-EP sein, die den Jahreszeiten der Natur gewidmet ist.

www.facebook.com/Sorrot-100745435283527/

You're looking at an article about Musikkritik: Sorrot – Winter, im ShakingGodspeed.com<br /> . You can also see a video about Winter Sorrow - Le ne Uroczysko Full Demo 2003 that you might like.


Video Details:
Title : Winter Sorrow - Le ne Uroczysko Full Demo 2003
Artist Name : OldMetal
Duration : 19:34
Video Size : 26.87 MB
Watch on Youtube

Band: Winter Sorrow
Album: Leśne Uroczysko (Demo)
Year: 2003
Genre: Pagan Black Metal
Country: Poland
Label: Shroud of Frost

The Metal Archives: metal-archives.com/bands/Winter_Sorrow/15867

Tracklist:
1. Unbrided Fury of Winter Frost 0:00
2. Wilcza Pieśń Smutku (Wolf's Song of Sorrow) 5:23
3. Beholding The Daughters of The Firnament (Burzum cover) 11:49
**********************************************************************

Auch Lesen:   Musikkritik: Natalie Saint-Martin – 2. Platz, im ShakingGodspeed.com