Musikkritik: Electric Neon Clouds

„Ja, das ist genau der Track, der rund um die Uhr auf eurem Equipment erklingen wird. Das Gesamtklangbild ist so stimmig geworden, dass man es fast einem Atemzug anhören kann. Sie werden keine Zeit haben zu erkennen, wie der Track bereits geendet hat, und Sie müssen ihn für eine Wiederholung erneut setzen. (Automatisch übersetzt mit Google Translate)

„Да, это именно тот трек, который будет звучать на вашей аппаратуре круглые сутки. . Вы не успеете осознать, как трек уже закончился и его нужно снова поставить на повтор.“

Electric Neon Clouds wurde 2018 gegründet und besteht aus den Brüdern Jeremy, Tommy und Alex Cornellier. Die Musik der Band entwickelt eine starke Synthie-/Alternative-Pop-Ästhetik, die hauptsächlich von farbenfrohen Synthesizern und erhebenden Melodien angetrieben wird, und könnte als ein Verschmelzungspunkt zwischen 80er-Pop und moderner Alternativ-/Indie-Musik beschrieben werden. Diese Künstler haben bereits 350 Shows in ganz Kanada, zwei Musikvideos und ein früheres Album unter einem anderen Bandnamen am Gürtel.

www.electricneonclouds.com/

You're looking at an article about Musikkritik: Electric Neon Clouds<br /> . You can also see a video about Musikkritik in Zeiten von Multimedia that you might like.


Video Details:
Title : Musikkritik in Zeiten von Multimedia
Artist Name : jungerkulturkanal
Duration : 06:48
Video Size : 9.34 MB
Watch on Youtube

Der Musikkritiker. Ein alter, belesener Mann, der vernichtende Zeitungskritiken über Konzertabende schreibt. Zumindest ist das ein Klischee, an das viele Menschen denken. Die Arbeit eines Kritikers umfasst aber so viel mehr: die Frage nach Geschmack, nach Objektivität und vor allem nach unglaublich viel Fachwissen. Gibt es goldene Regeln, an die man sich halten sollte? Und kann man überhaupt fair sein, wenn man seine eigene Meinung äußert? Janina Heinle hat sich mit zwei Musikkritiker*innen unterhalten.

Auch Lesen:   Musikkritik: Liv Charette – Red Flags White, im ShakingGodspeed.com

Im Interview zu sehen:

Prof. Dr. Stephan Mösch, Musikjournalist und Professor an der Hochschule für Musik Karlsruhe
Isabel Steppeler, Kulturredakteurin bei den Badischen Neuesten Nachrichten Karlsruhe