KSI kündigt Rückkehr zum Boxen an: „Ich bin zurück“

KSI hat angekündigt, dass er diesen Sommer zum Boxen zurückkehren wird.

Der YouTube-Star, der zum Rapper wurde, stieg 2018 zum ersten Mal in den Ring, als er gegen den britischen YouTuber Joe Weller antrat. Der Amateurkampf wurde angesetzt, um eine Fehde zwischen den beiden nach einer Reihe von Diss-Tracks und öffentlichen Meinungsverschiedenheiten auf Twitter beizulegen.

KSI – im Ring als „The Nightmare“ bekannt – nahm dann in den nächsten 18 Monaten an einigen anderen Kämpfen teil, insbesondere an seinen beiden Kämpfen gegen den amerikanischen YouTuber Logan Paul, den Bruder von Jake Paul.

Gestern (4. Mai) gab der ‚Holiday‘-Hitmacher auf Twitter bekannt, dass er nach drei Jahren wieder in die Welt des Boxens eintreten würde.

„Ich bin zurück“, schrieb er, gefolgt von einem lila Teufel-Emoji. Der Tweet enthielt auch einen Videoclip von KSI-Box-Highlights, an dessen Ende ein Datum, der 27.08.22, und die Worte „The Nightmare Returns“ enthüllt wurden. Gegen wen KSI kämpfen wird, ist noch nicht bekannt.

Die Nachricht kommt, nachdem KSI im Juni letzten Jahres bekannt gegeben hatte, dass er und Wasserman Promotions sich zusammengetan haben, um das Box-Werbeunternehmen Misfits Boxing zu gründen.

Auf der Musikseite war das letzte Album von KSI 2021 „All Over The Place“, das Kollaborationen mit Future, 21 Savage, Craig David, Yungblud, Bugzy Malone, Lil Durk und anderen enthielt.

In einer Drei-Sterne-Bewertung NME‘s Kyann-Sian Williams schrieb: „Die ersten beiden Alben von KSI waren nicht gerade experimentell, und er hat während ihrer gesamten Laufzeit keine große Auswahl an großartigen Tracks gezeigt, aber es ist auch klar, dass er immer noch Fuß in der Musik findet und herauszufinden, was für ihn funktioniert.

Auch Lesen:   Der Gründer von Specialty Records, Art Rupe, ist im Alter von 104 Jahren gestorben

„Und das schmälert nicht die Tatsache, dass er einige Knaller hat, obwohl er ziemlich gut getroffen oder verfehlt wurde. Dieser zweite Versuch musikalischer Langlebigkeit ist genau das, was auf dem Etikett steht: überall. Aber an diesem Punkt seiner musikalischen Karriere ist das nicht unbedingt etwas Schlechtes.“

Seit der Veröffentlichung des Albums hat KSI seinem Repertoire eine weitere Zusammenarbeit mit Superstars hinzugefügt und sich im August mit Lil Wayne für den neuen Track „Lose“ zusammengetan.



You're looking at an article about KSI kündigt Rückkehr zum Boxen an: „Ich bin zurück“<br /> . You can also see a video about UKRAINE-KRIEG Russland k ndigt geheimnisvolle Laserwaffe an Was wir dar ber wissen that you might like.


Video Details:
Title : UKRAINE-KRIEG Russland k ndigt geheimnisvolle Laserwaffe an Was wir dar ber wissen
Artist Name : WELT Nachrichtensender
Duration : 05:08
Video Size : 7.05 MB
Watch on Youtube

UKRAINE-KRIEG: Russland kündigt geheimnisvolle Laserwaffe an! Was wir darüber wissen

Russland ist nach eigenen Angaben kurz vor der Einführung eines Hochleistungslasers zum Abschuss von Drohnen und leichten Fluggeräten. «Unsere Physiker haben Lasersysteme entwickelt, die um ein Vielfaches leistungsstärker sind, was die Verbrennung verschiedener Ziele erlaubt, und bauen sie auch praktisch schon serienreif», sagte der russische Vizeregierungschef Juri Borissow am Mittwoch bei einer Konferenz nahe Moskau, wie die staatliche Moskauer Nachrichtenagentur Tass meldete.

Nach Borissows Darstellung hat die neue Laserwaffe eine Reichweite von fünf Kilometern und kann Drohnen in dieser Höhe abschießen. Das neue System wurde demnach am Dienstag getestet und soll eine Drohne innerhalb von fünf Sekunden verbrannt haben. Nun werde es langsam in die Streitkräfte eingeführt. «Die ersten Prototypen werden schon eingesetzt», sagte Borissow.

Auch Lesen:   BTS' Suga wird auf Psys kommender Single "That That" zu sehen sein

Überprüfbar waren die Angaben nicht. Es wurden auch keine Bilder gezeigt.

Der Laser soll Luftabwehrraketen ersetzen, die deutlich teurer in der Anschaffung sind. Russland meldet in seinem Angriffskrieg gegen die Ukraine nahezu täglich den Abschuss von Drohnen mit Raketen. Borissow lobte auch die russische Laserwaffe «Pereswet», die zwar keine Drohnen abschießen, aber gegnerische Satelliten- und Aufklärungssysteme «blenden» und damit außer Gefecht setzen könne. Die Reichweite von «Pereswet» beträgt demnach 1500 Kilometer.

#russland #ukraine #krieg

Der WELT Nachrichten-Livestream bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de bit.ly/2Iydxv8
WELT Nachrichtensender auf Instagram bit.ly/IGWELTTV
WELT auf Instagram bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team

Video 2022 erstellt