Kisskadee: Black Hole Era (Angstdecke)

Kisskadee

Ära des Schwarzen Lochs

Angst Decke

06. Mai 2022
Web-exklusiv

Lesezeichen setzen und teilen

Mit ihrem maximalistischen neo-psychedelischen Kammerpop-Projekt Kisskadee hat die produktive Singer/Songwriterin/Multi-Instrumentalistin Kasie Shahbaz ein Werk von exquisiter Schönheit in Form einer großen kosmologischen Untersuchung geschaffen, in der der Ursprung und das endgültige Schicksal des Universums selbst ihre eigene Evolution widerspiegeln Von der Unschuld zur Erfahrung. Ära des Schwarzen Lochs ist ein atemberaubender Liederzyklus, klanglich vielfältig, während Shahbaz ihre Geschichte durch fragmentierte Strophen von Angst, Betörung, Erosion und Zerstreuung erforscht. Ihre Texte verleihen ihrer Umgebung Leben, vom Gras und den Bäumen bis hin zur Familie und den Bekannten der Sängerin. In einem hypnagogischen Nebel strebt sie hier nach breiteren Klanglandschaften und bringt ihre klassische Sensibilität in die Gestaltung dieser rollenden barocken Fantasie von Sterblichkeit und Gefühllosigkeit ein. Die mitreißenden Streicher, summenden Synthesizer und stimmungsvollen Gitarren des Albums flirten mit zahlreichen Musikepochen, wobei Shahbaz diese vielseitige Bandbreite an Einflüssen zu einem einzigartigen Sound und einer ganz eigenen Atmosphäre nutzt.

Der Einführungstrack „High as the Sky“ zeigt Shahbaz in ihrer aufkeimenden Jugend, Nebel umhüllt die Erde und löst sich mit einer Musikbox und einer Wiegenlied-Beschwörung auf: „She used to love me high/As high as the sky.“ Anschließend wird das fantastisch furchteinflößende Reich der Kindheit in dem jazzigen „Ursula“ auf intime Weise dargestellt, wobei Shahbaz sagt: „Wenn ich eine Rose wäre, wäre ich auf dem Mars.“ Bemerkenswert in seiner Vielseitigkeit, besitzt „Ursula“ eine suiteartige Struktur, Shahbaz webt in und aus Verwirrung und Glückseligkeit, erforscht ihre Beziehung zur Natur und die unvermeidliche Rückkehr zu ihrer Umarmung.

“Bruder,” Ära des Schwarzen Lochs‘s herausragender Track enthüllt Shahbaz’ enormes Songwriting und lyrisches Talent, seine Melodie beschwört den Kuss des warmen Glühwürmchens eines lila Juniabends herauf und maskiert täuschend die Schilderung der persönlichen Tragödie des Sängers: „In der Badewanne und an der Tür/Ich sah, dass seine Handgelenke blutig waren , blutig, blutig…“ Dieser orchestrale Fiebertraum von Verlust und Erinnerung gehört zu den besten musikalischen Angeboten des Jahres, seine kryptischen Texte inspirieren irgendwie universelle Emotionen: „Die Wolken waren schnell, als sie dich nach Hause/zurück an die Küste schoben, wo du schläfst Weißer Schaum / Ich wünschte, du hättest mit mir telefoniert / Du kannst meine Lunge an deine höchste Kuppel hängen“ und „Ich habe noch nie so perfekte Knochen gesehen / Du klingst meine Haut, wenn du die Augen verdrehst / Mein Mittag- und Abendessen sind Krümel von deinem Toast / Versuche freundlich zu sein, wenn du mich bittest zu gehen.“ Mit ihrer Konvergenz von Kindheit und Jugend und dem fernen „Wah-Wah-Wah“ ihrer Kindheit, das den Hintergrund wie ein halb vergessenes Gespenst heimsucht, kann man nicht anders, als an Shahbaz’ jugendlicher Melancholie teilzuhaben, wenn sie erklärt: „Die Leute lieben mich nicht mehr /Die Leute liebten mich.“

Auch Lesen:   Wet Leg-Debüt auf Platz 1 der UK-Album-Charts (plus ihre neue „Live on the Porch“-Session ansehen)

Die akustische Ode an die vergängliche Jugend „Ice Cream“ und die Meditation über die Sterblichkeit „Geist“ sind akribische Meisterwerke, die zwingenden Botschaften von Shahbaz’ Texten maskieren sich hinter dem üppigen Prog-Pop-Vorhang jedes Tracks. Auf letzterem singt sie: „Home to shed/Needs unmet/In the hole I bury my dead/I give up/Can’t you see?/To die’s the only way to fly free.“ Die mitreißende Tiefe ihrer lebendigen Proklamationen macht Shahbaz neben Leuten wie Michelle Zauner (Japanese Breakfast) zu einer der führenden Popmusik-Intellektuellen ihrer Generation. Insofern, Ära des Schwarzen Lochs ist ein dringend benötigtes Genre-Experiment, bei dem Shahbaz in der Lage ist, ihre komplexe Vision auszudrücken und gleichzeitig den klanglichen Reiz zu bewahren. Um Beweise zu finden, suchen Sie nicht weiter als den bezaubernd apokalyptischen Titeltrack des Albums. Hier erlebt Shahbaz das Grollen des Vergessens durch einen blumigen Ansturm barocker Sehnsucht und singt: „Die Dunkelheit kommt und ich bin eingestimmt / Du versteckst dich vor Begierde wie ein Loch im Dunkeln.“

Die krasse Pianoballade „Supplication“ verlässt den epischen Umfang des Titeltracks und findet Shahbaz im Schatten ihres letzten dunklen Sterns austrocknend, eine bedrohliche Energie, die direkt unter ihrer ruhigen Oberfläche aufsteigt, während sie singt: „Ich habe mich von meiner besten Seite gezeigt möchte, dass du zurückkommst.“ Als eine Art spirituelles Geschwister seines Vorgängers sieht „Without Condition“ die Künstlerin auf der Suche nach Transzendenz, während sich ihre Essenz auflöst und ihre Erinnerung, um Neil Young zu zitieren, „nur eine weitere Linie im Feld der Zeit“ wird. „Vielleicht gibt es auf der anderen Seite dieses Hasses eine Befreiung“, vermutet Shahbaz. Der abschließende Track „Deep as the Ocean“ findet sie Lichtjahre entfernt und doch irgendwie immer noch nah beieinander. Die unheimliche Horrorfilm-Orgel des Tracks schafft eine wahnsinnige Atmosphäre aus Schrecken und Ehrfurcht, während Shahbaz betont: „It’s not your fault/It’s like we were both/Hiding from your Father/The love in your eyes is with me.“ Vielleicht wird hier die Sprache des Todes gesprochen.

Auch Lesen:   Sparks kündigen Neuauflage der Serie an und teilen bisher unveröffentlichten Song „It’s a Sparks Show“

Ära des Schwarzen Lochs ist eine extravagante Pop-Veröffentlichung, die von Anfang bis Ende begeistert. Der ehrgeizige erzählerische Umfang des Albums in der Größe von Terrence Malick passt gut zu seinem weitreichenden Musikgeschmack, da Shahbaz sich als eine der erfindungsreichsten Songwriterinnen ihrer Generation erwiesen hat. Die hier zur Schau gestellten Fähigkeiten lassen den Hörer gespannt auf das Kommende, da sich Shahbaz’ Vision zweifellos mit jeder Veröffentlichung weiterentwickeln wird, sei es unter dem Spitznamen Kisskadee oder etwas ganz anderem. Zuhören Ära des Schwarzen Lochs, hören Sie das leere Echo des Universums, bevölkert von gespenstischen Erinnerungen an das Menschsein und Kummer, die natürliche Implosion des Selbst, ergänzt durch Multiplex-Mythologien und Neuinterpretationen der Sterblichkeit. Kasie Shahbaz’ Leben auf Erden hat sich bereits als glorreich erwiesen, ihre atemberaubenden Reflexionen und Erinnerungen sind prägnant verpackt Ära des Schwarzen Lochswirkt sich auf die Gesamtheit aus. (www.kisskadee.bandcamp.com)

Autorenbewertung: 8.5/10

You're looking at an article about Kisskadee: Black Hole Era (Angstdecke)<br /> . You can also see a video about Black Era Shelly Turke New Punjabi Songs 2022 that you might like.


Video Details:
Title : Black Era Shelly Turke New Punjabi Songs 2022
Artist Name : Royal Bande Production
Duration : 02:27
Video Size : 3.36 MB
Watch on Youtube

Black Era | Shelly Turke ( Official Video ) New Punjabi Songs 2022 | Latest Punjabi Songs 2022

Royal Bande Music Presents "Black Era" New Punjabi Songs 2022, Latest Punjabi Songs 2022 & Punjabi Songs 2022. Sung & Lyrics by Shelly Turke . Music is given by Brown.

#Black Era #Shelly Turke #PunjabiSong #LatestSongs2022 #NewPunjabiSongs2022 #NewPunjabiSong #LatestPunjabiSongs2022 #NewSong2022Punjabi #PunjabiSongs2022 #NewSong2022 #Punjabi #RoyalBandeMusic
#newtalent #upcoming #upcomingsinger #best #rap #music #darkknight #canada #usa
Credits :

Auch Lesen:   Premiere: Katrina Ford teilt neue Single „Peach“

Song : Black Era
Singer/Lyrics/Composer : Shelly Turke
Music : Brown
Mix Master : Brahmdeep
Video : Rubal Dhanoa
Producer : Varun Bali, Rahul Bali, Vishnu Sharma & Munish Sharma
instagram.com/balivarun
instagram.com/bali.0208
Music Label : Royal Bande Music

Online Promotion & Digital Managed by - Pavel Dhaliwal Digital (07508711705) instagram.com/paveldhaliwaldigial

Download/Listen 'Ve Yaara' :

► Enjoy & Stay Connected with us 📲
► Record Label - ROYAL BANDE MUSIC ( instagram.com/royal_bande_pros?)

Black Era,Shelly Turke ,ve yaara,ve yaara punjabi song,ve yaara tony,tony new song,tony all song,diksha sharma,diksha sharma all song,royal bande music,new punjabi song 2022,punjabi song,punjabi song 2022,latest punjabi song,new punjabi songs 2022,punjabi songs 2022,punjabi songs,new song 2022,latest song,punjabi songs new,latest punjabi songs 2022,latest punjabi songs,new punjabi songs,new,latest,punjabi,new punjabi song,latest punjabi song 2022,romantic song,elevated , desire ,chan tak