Katy J Pearson: Sound of the Morning (Himmlisch)

Katy J. Pearson

Klang des Morgens

Paradiesisch

19. Juli 2022
Web-exklusiv

Lesezeichen setzen und teilen

Auf Katy J Pearsons 2020 erschienenem Debütalbum mit dem skurrilen Titel Zurückkehren, Wir fanden die tagträumende Gesellschaft einer sanften und sonnenbeschienenen Sängerin, deren warmes, flatterndes Vibrato seine Landschaft definierte. Mit einer zarten Tendenz zum Melodievollen bot Pearson eine warme Umarmung von pastoralem, Country-mariniertem Folk, der gelegentlich und süß von überschwänglichem, erhabenem Alt-Pop gestochen wurde.

Mit Klang des Morgens Pearson hat ein weitaus selbstbewussteres, fast unwiderstehliches Songset heraufbeschworen und verfeinert. Schnelle Disco-, Soul- und Funk-Punk-Swings spritzen Farbe über die Leinwand von Pearsons sich ständig erweiternder Kunst, während wunderschöne Bläser und subtile Synthesizer ihre Musik zu etwas völlig Einhüllendem dehnen. Der eher traditionelle, ländliche Sound von Zurückkehren nicht verloren geht, sondern darauf aufgebaut ist und Tangenten von seiner Grundlage genommen werden.

„Howl“ ist unbestreitbar fröhlich und hat eine hastige Hook, die dich nicht loslässt. Der eröffnende Titeltrack präsentiert ein akustisches Arpeggio, über dem Pearson sanft schwebt. „Talk Over Town“ stürzt himmelwärts in den sehnsuchtsvollen Refrain: „Can you show me something I’m missing?/Is it something I can live without?“ Pearson bietet einen kryptischen Einblick in Trennung und Einsamkeit, der auch dann noch nachhallt, wenn er verschwimmt.

Der beharrliche Beat von „Confession“ trägt die ängstliche Lyrik – „I scramble out of bed, Wrap my Blanket Tight/Darkness Creeping, Walking Out In The Night“ – doch Pearsons Introspektion wird durch die Helligkeit ihrer Darbietung, die Honigglasur, brillant beflügelt von Ali Chants bewundernswerter Produktion, die ein entzückend bittersüßes Ganzes schafft.

Auch Lesen:   Ibeyi Share Video for New Single “Lavender & Red Roses” Featuring Jorja Smith

Auf „Storm to Pass“ beklagt Pearson das Vergehen der Zeit – „As you cut across corn and all the crop/Where the Harvest was“ – versichert aber auf mysteriöse Weise: „You will be alright/Something’s happen/I will be there too.“ Das abschließende Cover von Paul Giovannis „Willow’s Song“ vom unendlich einflussreichen Soundtrack zum Folk-Horror-Klassiker The Wicker Man, ist eine intelligente Zusammenfassung der Platte – gespenstisch, schwer fassbar und gleichzeitig trotz seiner bedrohlich-verheißungsvollen Lyrik eine sommerlich schimmernde Freude. (www.heavenlyrecordings.com/artist/katy-j-pearson/)

Autorenbewertung: 8/10

You're looking at an article about Katy J Pearson: Sound of the Morning (Himmlisch)<br /> . You can also see a video about RPD BLACKPINK SPECIAL KPOP RANDOM PLAY DANCE that you might like.


Video Details:
Title : RPD BLACKPINK SPECIAL KPOP RANDOM PLAY DANCE
Artist Name : BLACK DOOR
Duration : 27:19
Video Size : 37.51 MB
Watch on Youtube

Instagram
instagram.com/orangelandy_crew
instagram.com/matchpoint_crew
instagram.com/cherryblue_crew
instagram.com/dot_crew_
instagram.com/kingpin_love
instagram.com/youtube_blackdoor

BLACK DOOR

#rpd #랜플댄