Hier ist, wer nach Meinung von Max Cavalera die Pantera „Reunion“-Tour ausfüllen sollte

In einem kürzlich geführten Interview äußerte sich Sepultura- und Soulfly-Frontmann Max Cavalera zur Pantera-Reunion und teilte seine Meinung darüber mit, wer seiner Meinung nach anstelle der verstorbenen Abbott-Brüder Dimebag Darrell und Vinnie Paul Gitarre und Schlagzeug spielen sollte.

„Ich würde mit Chris gehen [Ulsh] von Power Trip; Das wäre meine Trommelwahl. Und dann an der Gitarre, Mann, sogar Gary Holt wäre cool gewesen. Er spielte mit Slayer und Exodus und ist Teil der Ära. Für mich wären das die beiden, von denen ich denke, dass sie ziemlich cool zusammenpassen würden.“

In seiner Rede im Talk Toomey-Podcast sprach Cavalera die Meinung vieler Fans an, dass die bevorstehende Pantera-Tour – auf der der Gitarrist von Ozzy Osbourne/Black Label Society, Zakk Wylde, und Anthrax-Schlagzeuger Charlie Benante zu sehen sein werden – ein Geldraub oder eine Abkassierung nach den Abbot-Brüdern sei ‘ Todesfälle in den Jahren 2004 und 2018.

Cavalera räumte ein, dass er und sein Bruder Igor Ähnliches getan haben, indem sie klassische Sepultura-Platten ohne jedes Mitglied der Band aus dieser Zeit tourten.

„Man kann ähnliche Dinge über unsere Sachen sagen, weil es nicht alle vier Originaltypen sind, aber es kommt dem so nahe, wie man kommt, und es ist wirklich gut gemacht.

Er fuhr fort zu erklären, dass er glaubt, dass eine neue Generation von Metal-Fans, die Pantera nicht gesehen haben, sich auf die bevorstehende Tour freuen werden.

„Diese neue Generation nimmt dieses Zeug an. Diese Musik wird also nicht veraltet. Es ist nicht wie irgendetwas, das mit der Zeit einfach verblasst; es ist aus der Mode. Bei dieser Musik passiert das nicht. Ich denke also, dass all diese Platten so sind. Und natürlich ist Pantera die gleiche Ader mit Far Beyond Driven, Cowboys From Hell – Das sind verdammt gute Platten, Mann. Die Leute wollen es hören. Ich finde es cool. Es sollte Spaß machen.”

Ob Sie zustimmen, dass Wylde und Benante die richtigen Männer für den Job sind oder nicht, es scheint, dass alle Systeme für „Pantera“ 2023 laufen.

Auch Lesen:   The 20 Best Thrash Albums Since the Turn of the Millennium

You're looking at an article about Hier ist, wer nach Meinung von Max Cavalera die Pantera „Reunion“-Tour ausfüllen sollte<br /> . You can also see a video about Online-Talk mit Carola Rackete - Aktivismus f r das Klima und globale Gerechtigkeit that you might like.


Video Details:
Title : Online-Talk mit Carola Rackete - Aktivismus f r das Klima und globale Gerechtigkeit
Artist Name : Schwarzkopf Foundation
Duration : 00:02
Video Size : 46.88 kB
Watch on Youtube

Online-Talk der Schwarzkopf-Stiftung mit Carola Rackete

Aufzeichnung vom 28. Mai 2020

Referentin: Carola Rackete, Naturschutzökologin und Kapitänin
Moderatorin: Clara Thompson

Die Proteste von Fridays For Future und vielen anderen haben es geschafft das Thema Klimakrise weit nach oben auf die gesellschaftliche und politische Agenda zu setzen. Ein immer wiederkehrender Slogan ist dabei „system change, not climate change“. Auch Carola Rackete ist davon überzeugt, dass die ökologische Wende nur durch einen radikalen Systemwechsel weg vom wachstumsbasierten Wirtschaftssystem gelingen kann. In Ihrem im letzten Jahr erschienen Buch „Handeln statt hoffen“ zeigte sich Carola Rackete pessimistisch, dass Wirtschaft und Politik diesen Wandel vollziehen werden und fordert nicht zuletzt zu verstärktem zivilem Ungehorsam auf. Die Aktivistin erlangte im Juni 2019 weltweite Bekanntheit, als sie trotz eines Verbots Italiens mit der Sea Watch 3 und den aus dem Mittelmeer gerettete Geflüchteten im Hafen von Lampedusa einlief.

Brauchen wir eine umfassende systemische Transformation, um die Folgen der Klimakrise aufzuhalten? Wie hängen Fluchtbewegungen mit globaler Ungerechtigkeit und der Klimakrise zusammen? Droht die Coronakrise die Dringlichkeit der Klimakrise auf längere Zeit aus dem Bewusstsein der Menschen zu verdrängen? Oder liegt in der derzeitigen Krise eine Chance für den Kampf gegen den Klimawandel und für globale Gerechtigkeit? Sind Aktionen des zivilen Ungehorsams ein legitimes Mittel im Kampf gegen die Klimakrise? Hierüber und über weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und unserem Gast diskutieren.

Auch Lesen:   Kids of O’Keefe Music Foundation Nail Korns „Somebody Someone“

Hier ( zugang1.survey.fm/eintrag-newsletter-sf) für den Veranstaltungs-Newsletter anmelden.