Graham Coxon und Rose Elinor Dougals The WAEVE teilen sich ihren Debüt-Track

The WAEVE, das neue Projekt von Graham Coxon und Rose Elinor Dougall, haben ihren ersten Track in Form von „Something Pretty“ veröffentlicht – hören Sie unten.

Der Blur-Gitarrist, der zum Solomusiker wurde, und das ehemalige Pipettes-Mitglied, das zum Mark Ronson-Mitarbeiter wurde, gaben letzten Monat bekannt, dass sie sich zu einem Duo zusammengeschlossen hatten, und bestätigten, dass die Musik bald über Transgressive Records erscheinen würde.

Letzte Nacht (4. Mai) spielten THE WAEVE eine intime Launch-Show im The Lexington in London und werden morgen (6. Mai) für eine zweite Headliner-Performance an den Veranstaltungsort zurückkehren.

Ein Bild der Setlist des gestrigen Auftritts zeigte, dass die Gruppe ein Set mit neun Songs spielte, darunter „Can I Call You“, „Drowning“, „Sleepwalking“, „Kill Me Again“ und „Say Something Pretty“.

Heute (5. Mai) teilten The WAEVE letzteren Schnitt als eigenständige Single. „Trenne das Radio/ Trenne den Fernseher/ Trenne das Internet/ Und während du dort bist, trenne mich“, singt Coxon über einen Drum-Machine-Beat, der von elektrisierenden Gitarrenfetzen abgelöst wird.

Im rohen, trotzigen Refrain erklären Coxon und Dougall unisono, dass sie „Ich möchte in der Stadt sein„genießen“etwas hübsches” stattdessen. Schalte unten ein:

Vor dem Debüt-Gig gestern Abend sagte das Duo: „Wir freuen uns sehr darauf, unseren neuen Sound live im Lexington zu entfesseln. Wir waren eingesperrt und damit beschäftigt, die abwechslungsreichen Klänge unserer Songs mit der Hilfe einiger großartiger Musikerfreunde in eine dynamische Live-Show zu übersetzen. Wir laden Sie ein, sich der Welt von The WAEVE hinzugeben.“

Auch Lesen:   Stray Kids release thrilling music video for 'Venom'

Die WAEVE kamen zusammen, nachdem sie während der Lockdown-Weihnachten 2020 Nachrichten ausgetauscht hatten. Sie begannen bald, Songs zu schreiben, bevor ihre Zusammenarbeit laut einer Erklärung „ein unerwartetes Klanguniversum hervorbrachte“.

Inspiriert von „einer gemeinsamen Liebe zur englischen Volksmusik, zum Geschichtenerzählen und den damit verbundenen Landschaften dieser belagerten Insel“, wurde ihre Musik bald zu etwas Eigenem, mit „einer filmischen Breite, während sie eine ehrliche Intimität bewahrt“ und „Gitarren, Saxophone UND Streicher“. die Songs in andere Stratosphären heben“.

Das kommende Material der WAEVE soll „Themen des Vergessens und der Kapitulation ansprechen, denen Andeutungen von Hoffnung und Licht gegenüberstehen“.

Die Band wird außerdem am 12. Mai beim The Great Escape Festival in Brighton auftreten.

Letztes Jahr veröffentlichte Graham Coxon das Comicbuch-Score-Album „Superstate“ und neckte mehr Aktivität von Blur. Nachdem Bandkollege Damon Albarn behauptet hatte, die Band sei in Gesprächen gewesen und habe „eine Idee“ gehabt, wie sie ihr Comeback machen könnten, sagte Coxon NME: „Ich war in diese Diskussion eingeweiht. Es begann als Diskussion, endete aber nicht wirklich als eine.“

Auf die Frage, ob er zu beschäftigt mit verschiedenen Projekten sei, um eine Blur-Reunion zu verfolgen, antwortete der Gitarrist: „Viel auf dem Teller zu haben, ist eine Art Chaos. Es ist im Moment wie ein riesiges englisches Frühstück. Wenn sich jemand an eine gegrillte Tomate schleichen würde, würde ich es wahrscheinlich nicht bemerken. Ich bin dabei, wenn alle auf die Idee stehen.“





Video Details:
Title : Graham Coxon and Elinor Dougal s The Waeve announce second London show
Artist Name : Hip Hop World News
Duration : 01:55
Video Size : 2.63 MB
Watch on Youtube

Graham Coxon and Rose Elinor Dougall‘s new project The WAEVE have announced a second London show, due to high demand. The former Blur guitarist-turned-solo star and the former Pipettes member-turned-Mark Ronson collaborator previously shared details of an intimate launch show at The Lexington set for May 4. Tickets for the new date are available here. “We are greatly looking forward to unleashing our new sound live at the Lexington,” the band previously said in a statement. “We’ve been locked away, busy translating the varied sounds of our songs into a dynamic live show, with the help of some great musician friends. We invite you to surrender to the world of The WAEVE.” The duo came together after exchanging messages during the lockdown Christmas of 2020. They soon started writing songs before their collaboration “gave rise to an unexpected sonic universe”, a statement explains. Inspired by “a shared love of English folk music, storytelling and the associated landscapes of this beleaguered island,” their music soon turned into something of their own, with “a cinematic breadth whilst maintaining an honest intimacy” and “guitars, saxophones AND strings lifting the songs into other stratospheres”. Their upcoming music is said to speak to “themes of oblivion and surrender, juxtaposed with suggestions of hopefulness and light”. Last year saw Coxon release the comic book score album ‘Superstate‘, as well as tease more activity from Blur. After bandmate Damon Albarn claimed that Blur had been in talks and “had an idea” of how to make their return, the guitarist told NME: “I was privy to that discussion. It started as a discussion, but didn’t really end as one.” Asked if he was too busy with various projects to pursue a Blur reunion, he told us: “Having a lot on your plate is a sort of chaos. It’s like a massive English breakfast at the moment. If someone snuck on a grilled tomato I probably wouldn’t notice. I’m up for it if everyone digs the idea.” The WAEVE are also set to play The Great Escape Festival in Brighton on May 12.

Auch Lesen:   Hören Sie sich Interpols neuen „Summer Jam“ „Fables“ an