Carrie Underwood covert Ozzys „Mama, I’m Coming Home“: Stream

Carrie Underwood hat ihre Interpretation von Ozzy Osbournes klassischer Power-Ballade „Mama, I’m Coming Home“ geteilt. Hören Sie unten rein.

Die Interpretation des Country-Stars von Ozbourne und Lemmy Kilmisters 1991 Keine Tränen mehr Die Zusammenarbeit erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Apple Musics neuer Initiative Apple Music Sessions, bei der Künstler ihre eigenen Songs mit ihren Lieblingscovers in einer intimen Live-Umgebung kombinieren – diesmal im Studio von Apple Music in Nashville.

„Das ist einer meiner absoluten Lieblingssongs“, so der amerikanisches Idol Gewinner sagte von “Mama, ich komme nach Hause.” „Ich hatte immer das Gefühl, dass es sich wie ein Country-Song anfühlt, und ich wollte es schon lange covern.“ In der Session ging sie auch „Ghost Story“ durch, die Lead-Single ihres brandneuen Albums Denim & Strasssowie ihr 2012er Hit „Blown Away“.

Underwood war in letzter Zeit nicht schüchtern, ihre Liebe zum Rock zu zeigen. Tatsächlich stand sie kürzlich nicht nur einmal, sondern zweimal mit Guns N’ Roses auf der Bühne – zuerst mit Axl Rose im Stagecoach und dann Anfang dieses Monats mit der gesamten Band während ihres Konzerts im Londoner Tottenham Hotspur Stadium. In der Zwischenzeit startet die eigene „Denim & Strass Tour“ der Country-Sängerin zur Unterstützung ihres neuesten Studio-Sets in diesem Herbst. Holen Sie sich hier Tickets.



You're looking at an article about Carrie Underwood covert Ozzys „Mama, I’m Coming Home“: Stream<br /> . You can also see a video about Mama I m Coming Home that you might like.


Video Details:
Title : Mama I m Coming Home
Artist Name : Ozzy Osbourne - Topic
Duration : 04:12
Video Size : 5.77 MB
Watch on Youtube

Auch Lesen:   5 aufstrebende Künstler, die beim Festival 2022 zu sehen sind

Provided to YouTube by Epic

Mama, I'm Coming Home · Ozzy Osbourne

No More Tears (Expanded Edition)

℗ 1991 Epic Records, a division of Sony Music Entertainment

Released on: 2014-09-22

Drums: Randy Castillo
Guitar, Composer, Lyricist: Zakk Wylde
Bass Guitar: Bob Daisley
Keyboards: John Sinclair
Engineer, Producer: Duane Baron
Composer, Lyricist: Lemmy Kilmister
Engineer, Producer: John Purdell
Assistant Engineer: Mike Bosley
Mixing Engineer: Michael Wagener

Auto-generated by YouTube.