Am 1. August 1982. | Musikalphabet

Am 1. August 1982 veröffentlichte das Label „WEA“ „Well Kept Secret“, das zwölfte Album von John Martyn. Es wurde 1982 in den „RAK Studios“ in London aufgenommen und von Sandy Roberton produziert.

Personal:

  • John Martyn – Gesang, Gitarre
  • Jim Prime – Tastaturen
  • Geraint Watkins – Keyboards, Klavier, Akkordeon
  • Pete Wingfield – Tastaturen
  • Alan Thomson – Bass
  • Jeff Allen – Schlagzeug
  • Andy Duncan – Schlagzeug
  • Danny Cummings – Schlagzeug, Percussion
  • Mel Collins – Saxophon, Flöte
  • Ronnie Scott – Saxophon
  • Martin Drover – Trompete
  • Phil Thornalley – Ingenieur
  • Mike Nocito – Aufnahme
  • Bill Smith – Titelbild
  • Andrew Douglas – Fotografie

Songverzeichnis:

Alle Titel von John Martyn, sofern nicht anders angegeben.

  1. Hätte ich sein können
  2. Vielleicht brauchen Sie einen Mann
  3. Aufgehangen
  4. Waffengeld
  5. Lass mich niemals gehen – Joseph Scott
  6. Liebe auf
  7. Ändert ihre Meinung
  8. Zischen auf dem Band
  9. Zurück mit einer Rache
  10. Allein leben
You're looking at an article about Am 1. August 1982. | Musikalphabet<br /> . You can also see a video about 8 August 1982 Postzug ExprD mit BR 111 durchf hrt M nchen-Pasing that you might like.


Video Details:
Title : 8 August 1982 Postzug ExprD mit BR 111 durchf hrt M nchen-Pasing
Artist Name : FilmemacherKilowatt
Duration : 00:14
Video Size : 328.13 kB
Watch on Youtube

Eine alte, leider schon von Pilzen (?) befallene Super-8-Schmalfilmaufnahme ohne Originalton. Dieser Zug wurde am Sonntag, den 8.8.82 in Pasing zwischen 13.15 und 14.40 Uhr gefilmt, er fuhr (wie mir streckenkundige Kollegen versicherten - Danke!) über die Gütergleise nördlich von Bahnsteig 9/10 in Richtung Hbf und kommt offensichtlich entweder aus Augsburg oder aus dem großen Abstellbahnhof Pasing Bbf. Die Uhrzeit würde zum ExprD 14111 (Hamm/Westf. 19.23 Uhr - München Postbahnhof 13.40 Uhr) passen, allerdings verkehrte dieser Zug sonntags nicht und führte auch nicht die im Film zu sehenden Schnellzugwagen (Post-mrz oder Post-mr-a), sondern zwei- und vierachsige Güterwagen (Schiebewandwagen Typen Hbiqss und Habiqss). Die Wagenreihung würde eher zum ExprD 14189 passen (Hannover 0.58 Uhr - München Hbf (!) 10.22 Uhr), dieser Zug führte nur Post-mr-a, verkehrte allerdings ebenfalls nicht an Wochenenden. Somit kommt nur noch eine außergewöhnlich große Verspätung eines Samstags-Zuges oder eine Leerwagen-Überführung in Frage. (Möglicherweise wurden wie Postwagen den Samstag über und den halben Sonntag in Pasing Bbf abgestellt?) Von der Zugbildung her allerdings spiegelt dieser Zug das typische Erscheinungsbild schneller Postzüge (ExprD, ExprIC) der 80er Jahre, die vor allem der Briefbeförderung dienten und in denen oft auch während der (meist nächtlichen) Fahrt Briefe sortiert wurden. Diese Form der Bahnpost endete in Deutschland 1997. Die schnellen Postzüge führten in der Regel auch Gepäckwagen der DB mit (hier der erste Wagen hinter der Lok 111), in denen DB-Expressgut befördert wurde. Ganz offiziell hießen sie daher eigentlich nicht Postzüge, sondern "Expressgutzüge mit Postbeförderung" - nachzulesen z.B. im Postkursbuch Sommer 1982. An den Postwagen sind i.d.R. Zuglaufschilder angebracht, die den Umlauf des Wagens zeigen - in diesem Film der Fall bei Wagen 2, 3 und 6.

Auch Lesen:   Am 1. Juli 1985. | Musikalphabet

Wer sachdienliche Hinweise zur Identifizierung der Zugnummer beitragen kann, mag dies gerne in diesem Thread tun: drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,7986698

Danach sieht man noch eine kurze Szene aus München Hbf: Nachdem der D 181 KARWENDEL (als IC 181 von Bremen) nach Innsbruck (über Garmisch) aufgebrochen ist (eine 111 zog ihn), rangiert die 120 005 des Bw Nürnberg Rbf, die den Zug nach München gebracht hatte, vom Prellbock ins Gleisvorfeld. (Fahrplanzeiten des 181: München an 14.45/ab 14.55)

---